IMPRESSUM & KONTAKT

 

DCI Institute GmbH 

Hartwicusstraße 6

22087 Hamburg

T +49.40.537 99 00-30

 

 

 

Geschäftsführer:

Christian Hoffmeister
Amtsgericht Hamburg

HRB 99381

    • Facebook - White Circle
    • LinkedIn - White Circle
    • Twitter - White Circle

    Copyright © 2018 - DCI Institute GmbH  -

    NEU

    NEU

     

    BÜCHER

    Google Unser

    Google, Apple, Facebook und Co. sind nicht nur Teil unseres Alltags, viel mehr noch: es sind globale religiöse Glaubensgemeinschaften und wir ihre Gläubigen. Die Digitalisierung unseres Lebens hat längst religiöse Ausmaße angenommen.

    June 19, 2019

    Die McGoogleisierung als neue Religion

    In: CSR und Digitalisierung - Der digitale Wandel als Chance und Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft

    September 14, 2017

    Der Glaube an die digitale Technologie und die damit verbundene Sinnstiftung und Erlösungslehre ist längst zu einer neuen (ökonomischen) Weltreligion geworden, nachdem die alten Religionen v. a. in unseren westlichen Gesellschaften immer stärker an Überzeugungskraft und Akzeptanz verloren haben.

    Nur wird diese neue Weltreligion nicht über die traditionellen Organisationen der Kirchen und nicht in deren alten Gottesthäuserm oder Klöstern gepredigt und verbreitet, sondern in deren Unternehmenshallen, den Konferenzräumen und auf den Produktevents in Silicon Valley. (...)

    Think New! 2. Auflage

    25 Erfolgsstrategien im digitalen Business

    March 12, 2017

    Was machen Apple, Google & Co. richtig? Wie gelingt es, den Erfolg dieser Giganten zu lernen?

    - 25 Erfolgsstrategien zum digitalen Wandel
    - Hohe Praxisorientierung
    - Mit vielen Beispielen und konkreten Tipps
    - Extra: E-Book inside

    Apple, Google, Facebook und Amazon sind die Leitbilder vieler Manager wenn es darum geht, den digitalen Wandel zu gestalten. Aber nur ganz wenigen scheint es zu gelingen, den Erfolg dieser Giganten nachzubilden. Was machen Apple und Co "richtig"? 
    Die Autoren haben 25 Erfolgsprinzipien ermittelt, auf denen der Erfolg dieser Unternehmen basiert. Das Buch stellt nun diese Prinzipien theoretisch fundiert und praxisorientiert dar. Viele Beispiele und konkrete Tipps erleichtern den Transfer in die eigene unternehmerische Praxis.

      

    Digital Business Modelling UPDATED! 2. Auflage

    Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und strategisch verankern

    April 09, 2017

    Mit dem Digital Value Creation-Framework erhalten Sie ein Modell an die Hand, mit dem Sie erfolgreiche, neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln und bestehende überprüfen können. Finden Sie heraus, was Kunden wirklich wollen!

    - Konkrete Vorgehensweise für digitale Geschäftsmodelle
    - Alles Wissenswerte rund um die digitale Ökonomie
    - Mit besonders anschaulicher Darstellung und zahlreichen Praxisbeispielen

    Die Veränderungen durch die Digitalisierung sind fundamental, disruptiv und revolutionär. Für Unternehmen bieten sich hier enorme Risiken, aber auch enorme Chancen. Die zentrale Frage lautet: Wie kann in einer digitalen und immateriellen Netzwerk-Ökonomie Wert geschaffen werden?
    Dieses Werk vermittelt das relevante Basiswissen rund um digitale Geschäftsmodelle und stellt das Tool „Digital Value Creation Framework“ (DVC-Framework) vor. Mithilfe des DVC-Frameworks können neue und werthaltige Transformationsansätze entwickelt und realisiert werden. Aber auch vorhandene Geschäfts- beziehungsweise Organisationsmodelle können auf Werthaltigkeit hin überprüft und weiterentwickelt werden. Der Leser erhält eine konkrete Vorgehensweise, wie das Tool zielsicher im eigenen Unternehmen und bei der Suche nach neuen Modell-Designs eingesetzt werden kann. Zahlreiche Beispiele veranschaulichen das Werk und erleichtern den Praxistransfer.

    Digital Business Modelling

    Digitale Geschäftsmodelle entwickeln und strategisch verankern

    Die Veränderungen durch die Digitalisierung sind fundamental, disruptiv und revolutionär.
    Für Unternehmen bieten sich hier enorme Risiken, aber auch enorme Chancen. Die zentrale Frage lautet: Wie kann in einer digitalen und immateriellen Netzwerk-Ökonomie Wert geschaffen werden?

     

    Dieses Werk vermittelt das relevante Basiswissen rund um digitale Geschäftsmodelle und stellt das Tool „Digital Value Creation Framework“ (DVC-Framework) vor. Mithilfe des DVC-Frameworks können neue und werthaltige Transformationsansätze entwickelt und realisiert werden. Aber auch vorhandene Geschäfts- beziehungsweise Organisationsmodelle können auf Werthaltigkeit hin überprüft und weiterentwickelt werden. Der Leser erhält eine konkrete Vorgehensweise, wie das Tool zielsicher im eigenen Unternehmen und bei der Suche nach neuen Modell-Designs eingesetzt werden kann. Zahlreiche Beispiele veranschaulichen das Werk und erleichtern den Praxistransfer.

    Think new!

    22 Erfolgsstrategien im digitalen Business

    Apple, Google, Facebook und Amazon sind die Leitbilder vieler Manager wenn es darum geht, den digitalen Wandel zu gestalten. Aber nur ganz wenigen scheint es zu gelingen, den Erfolg dieser Giganten nachzubilden. Was machen Apple und Co "richtig"? 

     

    Die Autoren haben 22 Erfolgsprinzipien ermittelt, auf denen der Erfolg dieser Unternehmen basiert. Das Buch stellt nun diese Prinzipien theoretisch fundiert und praxisorientiert dar. Viele Beispiele und konkrete Tipps erleichtern den Transfer in die eigene unternehmerische Praxis.

    Social Media & neue digitale Geschäftsmodelle

    In: Vom Zeitungsverlag zum Medienhaus

    Social Media führen zu einer fundamentalen Veränderung bestehender Geschäftsmodelle, da medien-ökonomische Prinzipien wie Netzeffekte dazu führen, dass Kriterien wie die Masse der Netzwerkteilnehmer und damit die Skalierbarkeit von Produkten und Geschäftsmodellen eine neue, eigenständige Bedeutung bekommen. Von den Verlagen erfordert dies neues Denken und neue Strukturen.

    Digitale Geschäftsmodelle richtig einschätzen

    Die Veränderung durch die zunehmende Digitalisierung erfasst immer mehr Branchen und Unternehmen und viele Unternehmen setzen große Hoffnungen in digital basierte Geschäftsmodelle. Doch nicht mit jedem Buzz-Thema oder jeder technischen Neuerung lassen sich auch zwangsläufig Umsätze generieren und die Gefahr des Scheiterns ist hoch!

     

    Was verändert sich wirklich durch neue Technologien und was sollte man tun oder lassen? Dieses Werk gibt Antworten und zeigt, wie sich digitale Geschäftsmodelle realistisch planen und gestalten lassen. Dabei wirft der Autor einen kritischen Blick auf bestehende Thesen und Erfolgsversprechen. Durch die lösungsorientierte Darstellung erhält der Leser eine konkrete Hilfestellung, um die für das eigene Unternehmen geeignete digitale Strategie auszuwählen und umzusetzen.

      

    Please reload

     

    STUDIEN

    Paid Content 2018

    In einer repräsentativen Online-Befragung wurde nach konkreten Kauferfahrungen im Bereich
    "Paid Content & Services" gefragt.

     

    In der Studie sind u.a. folgende Themen enthalten:

    Anzahl Käufer, Paid Content und Services Angebote: Musik, Games, Filme, News, Fachinformationen, E-Books, bevorzugte Zahlungsarten, Einzelkauf oder Abo sowie Ausgaben/Monat

    3.266 im Zeitraum 10.01. bis 24.01. 2018 mittels Online-Fragebogen.

    Umfang: 26 Seiten und Infographic zum Download

    KOSTENLOS

    Paid Content 2017

    In einer repräsentativen Online-Befragung wurde nach konkreten Kauferfahrungen im Bereich
    "Paid Content & Services" gefragt.

     

    In der Studie sind u.a. folgende Themen enthalten:

    Anzahl Käufer, Paid Content und Services Angebote: Musik, Games, Filme, News, Fachinformationen, E-Books, bevorzugte Zahlungsarten, Einzelkauf oder Abo sowie Ausgaben/Monat

    2.612 Teilnehmer im Zeitraum 5. bis 25. Januar 2017

    Umfang: 19 Seiten

    KOSTENFREI

     

    Paid Content 2016

    In einer repräsentativen Online-Befragung wurde nach konkreten Kauferfahrungen im Bereich
    "Paid Content & Services" gefragt.

     

    In der Studie sind u.a. folgende Themen enthalten:

    Anzahl Käufer, Paid Content und Services Angebote: Musik, Games, Filme, News, Fachinformationen, Ebooks, bevorzugte Zahlungsarten, Einzelkauf und Abo sowie Ausgaben/Monat

    2.658 Teilnehmer im Zeitraum 2. bis 12-Februar 2016

    Umfang: 16 Seiten

    Diese Studie erhalten Sie bei der Neubestellung der "Paid Content 2017" !

    Das Digitale Transformations-Dilemma

    In einer umfassenden Studie wurde der Zusammenhang zwischen Plattform-Gestaltung, Kundenbindung und Paid Content untersucht.

     

    Die Studie zeigt auf, wie wichtig langfristige Kundenbindungs-Strategien sind und warum eine rationale Herangehensweise bei der Umsetzung von Paid Content Strategien nicht ausreicht.
    In der Studie wurden zahlreiche Medienplattformen untersucht und analysiert.

     

     

     

     

     

    by DCI Institute, Christian Hoffmeister, März 2014

    i am Robot - Smart-Device-Strategien im
    E-Publishing

    Eine umfasende Markt-Analyse von BPM (heute DCI Institute) über
    E-Publishing Strategien auf Smart-Devices.

     

     

    by Bulletproof Media (heute DCI Institute), Januar 2012

    Ein i - zwei Welten

    Marktanalyse der iOS-Strategien deutscher Verlage 2012

    by Bulletproof Media (heute DCI Institute), Februar 2001

    iPad-Angebote deutscher Print-Artikel

    In einer umfassenden Studie wurden die Angebote der erstem iPad Apps deutscher Verlage analysiert und ein Publishing-Framework entwickelt.

    by Bulletproof Media (heute DCI Institute), November 2010

     

    FACHARTIKEL UND VORTRÄGE

    ARTIKEL UND AUFSÄTZE 
    IN BÜCHERN, FACHZEITSCHRIFTEN UND -PORTALEN

    Göritz, A.; Züger, S.: Immersives Marketing: Die Revolution im emotionalen Markenerlebnis. In: kress.de (2016), unter: https://kress.de/news/detail/beitrag/135692-immersives-marketing-die-revolution-im-emotionalen-markenerlebnis.html
     

    Göritz, A.; Züger, S.Neues aus der Zukunft: Wie könnte eine Nachrichtensendung in Virtual Reality aussehen? Und wie ein Kinofilm in 360 Grad? In: kress.de, unter: https://kress.de/news/detail/beitrag/135186-neues-aus-der-zukunft-wie-koennte-eine-nachrichtensendung-in-virtual-reality-aussehen-und-wie-ein-kinofilm-in-360-grad.html

     

    Göritz, A.; Züger, S.Wie Film- und TV-Produzenten von Virtual Reality profitieren können. In: kress.de (2016), unter:
    https://kress.de/news/detail/beitrag/134838-ein-komplett-neues-medium-wie-film-und-tv-produzenten-von-virtual-reality-profitieren-koennen.html

     

    Göritz, A.: Wie Virtual Reality die TV-Produktionsprozesse grundlegend verändern wird – Ein Interview mit Arne Ludwig (EDFVR). In: 
    Alexander von Humboldt Institut für Gesellschaft (2016), unter: http://www.hiig.de/blog/wie-virtual-reality-die-tv-produktionsprozesse-grundlegend-veraendern-wird-ein-interview-mit-arne-ludwig-edfvr/

     

    Hoffmeister, C.: Deutschlandradio Kultur - Wirtschaftsmacht YouTube. In: Deutschlandradio Kultur (2016), unter: http://www.deutschlandradiokultur.de/meistbesuchtes-videoportal-der-welt-wirtschaftsmacht-youtube.976.de.html?dram:article_id=344229

    Hoffmeister, C.Was ein digitales Geschäftsmodell ausmacht. In: capital.de (2016), unter: http://www.capital.de/themen/wie-man-ein-digitales-geschaeftsmodell-entwickelt.html

     

    Beha F., Göritz A., Schildhauer T. (2015). Business Model Innovation: the Role of Different Types of Visualizations. The XXVI ISPIM Conference –Shaping the Frontiers of Innovation Management. Unter: http://bmtoolbox.net/wp-content/uploads/2015/06/ISPIM_Paper_BusinessModel_Visualization.pdf 

    Hoffmeister, C.; von Borcke, Y.: Interview über digitale Innovationen und Strategie. In: mittelstand - Die Macher (2015), unter: http://www.mittelstand-die-macher.de/management/unternehmertum/digitale-strategie-sie-muessen-einen-langen-atem-haben-3856

     

    Hoffmeister, C.: Transformation heißt Umdenken in der Führung. In: Lead Digital, Nr. 04/15, S. 14/15

     

    Hoffmeister, C.: Interview bei der NDR App, 25.03.2015, unter: http://www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/Paid-content-Loesung-fuer-die-Zeitungskrise,paidcontent106.html

     

    Göritz, A.: This is How We Will Be Watching TV in the Future – Challenges for TV in a Convergent Media World.

    In: Alexander von Humboldt Institut für Gesellschaft - Blog (2013), unter: http://www.hiig.de/en/this-is-how-we-will-be-watching-tv-in-the-future-challenges-for-tv-in-a-convergent-media-world/

     

    Göritz, A.: Why TV producers struggle withe the Internet. In: Alexander von Humboldt Institut für Gesellschaft - Blog (2013), unter: http://www.hiig.de/en/why-tv-producers-struggle-with-the-internet/

     

    Hoffmeister, C.: Von wegen der erste sein: First Mover Mythos. In: Lead Digital 5/2013, unter: http://issuu.com/chrishoffmeister/docs/hoffmeister_firstmovermythos

     

    Hoffmeister, C.: Don´t follow the Free. In: Lead Digital, Ausgabe 09/2013

     

    Hoffmeister, C.: Von wegen der erste sein: First Mover Mythos. In: Lead Digital, Ausgabe 5/2013, 

    unter: http://issuu.com/chrishoffmeister/docs/hoffmeister_firstmovermythos

    Hoffmeister, C.: Innovation das unbekannte MeToo. In: Lead Digital 7/2012, unter: 
    http://issuu.com/chrishoffmeister/docs/innovations_mythen

     

    [Auszug]

     

     

     

    VORTRÄGE

    newTV Kongress 2017, Abschlusspanel, Anett Göritz (mehr Infos)

    New Business Models for Television: production and value-chains in the era of convergence
    New Directions in Film & Television Production Studies (Session: Panel 5 (Waterside 2): Changing technologies and practices). SUCCESS IN THE FILM AND TELEVISION INDUSTRIES (SIFTI). Watershed Cinema, Bristol, United Kingdom:14.04.2015, Anett Göritz, Lothar Mikos

    Watching Television in the Future and New Distribution Models. ECREA - 5th European Communication Conference (Session: Parallel Session 9 - 17. Television Studies - TV and Innovation). School of Communication, Arts and Information Technologies (ECATI) at Universidade Lusófona de Humanidades e Tecnologias. Lisbon Congress Centre (CCL), Lisbon, Portugal: 15.11.2014, Anett Göritz, Lothar Mikos

    Paid Content, Axel Springer SE, 2014, Christian Hoffmeister

    Digital Change: VÖZ, Lech 2014, Christian Hoffmeister

     

    Das digitale Transformationsdilemma, VNZV, Wilhelmshaven 2014, Christian Hoffmeister

     

    Das digitale Transformationsdilemma,Buchmesse Leipzig 2014, Christian Hoffmeister

     

    Das digitale Transformationsdilemma, @Theke Hanser 2014, Christian Hoffmeister

     

    Das digitale Transformationsdilemma, BDZV, Köln 2014, Christian Hoffmeister

     

    Paid Content, Axel Springer SE, 2014, Christian Hoffmeister

     

    Social Media und die Marke, Medientage München 2010, Christian Hoffmeister

    4. Deutscher Direkt Marketing Kongress: Vom Transaktions- zum Beziehungsmarketing – Wie Axel Springer durch E-Publishing Kunden auf verschiedenen Endgeräten gewinnt und bindet, Februar 2012, Christian Hoffmeister, unter: http://www.conferencegroup.de/event_agenda/4-deutscher-direktmarketing-kongress-2012-260.html

     

    Chefredakteurs-Konferenz des BDZV: Social Media Change, März 2012, Christian Hoffmeister, 
    unter: http://www.youtube.com/watch?v=BDZEo0d4zjg&list=UUw-Vgt3nHhxcE-OTGC_PKMg&index=2&feature=plcp

     

    Euroforum Crossmedia: Consumerization: Der Blick auf Leser – Rezipienten – Kunden. Mai 2012, Christian Hoffmeister,
    unter: http://www.euroforum.de/veranstaltungen/crossmedia

    Magazin-Apps deutscher Print-Titel. 3. Mobile Summit. Buchakademie Konferenz 2011, Christian Hoffmeister, 
    unter: http://www.slideshare.net/BulletproofMediaHH/vortrag-3-mobile-publishing-gipfel-buchakdemie

     

    Veränderung der Geschäftsmodelle von Medienunternehmen im digitalen Zeitalter. Leipzig School of Media 2011, Christian Hoffmeister,                                    unter: http://bulletproofmedia.podomatic.com/player/web/2011-07-06T13_37_07-07_00

     

    VDZ-Dialogmarketing-Tag 2011. VDZ 2011, Christian Hoffmeister, unter: http://www.vdztv.de/?directmod=298f95e1bf9136124592c8d4825a06fc

     

    Verlage und das Internet. Keynote: Warum digitale Welten anders funktionieren als Print, Medienwoche@ifa: Panel, September 2011, Christian Hoffmeister

    iPad: Hype oder Geschäftsmodell. Internetworld 2011. Christian Hoffmeister, unter: http://www.slideshare.net/BulletproofMediaHH/vortrag-internet-world-2011

     

    [Auszug]

    Digital Business Modelling Updated