top of page

Die vier Felder einer erfolgreichen Token Utility

NFTs bieten eine vielfältige Landschaft von Wert- und Bedeutungsebenen. Als Orientierungshilfe können NFTs in vier wesentliche Dimensionen eingeteilt werden: intrinsisch vs. extrinsisch und tangible vs. intangible.


Dabei sind diese Dimensionen folgendermaßen zu verstehen:


Intrinsisch (Innerer Wert): In diesem Kontext bezieht sich der intrinsische Wert auf den Eigenwert eines Objekts oder einer Erfahrung, der unabhängig von äußeren Faktoren besteht. Er liegt im Token selbst und ist oft an Emotionen, Ideen oder Konzepte gebunden. Dies sollte nicht mit dem Begriff „intrinsischer Wert“ im Aktienmarkt verwechselt werden, wo er den tatsächlichen, fundamentalen Wert einer Aktie beschreibt, unabhängig von ihrem Marktpreis.


Extrinsisch (Äußerer Wert): Der extrinsische Wert eines NFT bezieht sich auf seinen Wert in Bezug auf externe Faktoren oder Nutzen. Dies bezieht sich auf die Fähigkeit eines Tokens, Zugang zu bestimmten Vorteilen oder Erfahrungen zu gewähren, die außerhalb des Tokens selbst liegen. Hier ist nicht der Begriff „extrinsischer Wert“ aus dem Aktienmarkt gemeint, wo er den Marktpreis einer Aktie bezeichnet.


Tangible (Greifbar): Dies beschreibt etwas, das physisch existiert oder erlebt werden kann. In Bezug auf NFTs kann dies ein physisches Objekt, eine reale Erfahrung oder eine Verbindung zu einem greifbaren Gut sein.


Intangible (Nicht greifbar): Im Kontext von NFTs bezieht sich „intangible“ auf abstrakte, nicht-physische Eigenschaften oder Rechte. Es kann sich auf virtuelle Güter, digitale Kunstwerke, Markenrechte oder andere immaterielle Konzepte beziehen.


Aus der Kombination der gegensätzlichen Konzepte tangible/intangible und intrinsisch/extrinsisch ergeben sich vier Wertdimensionen von Tokens. Diese Dimensionen helfen dabei, den Wert eines NFT zu verstehen, wie er entsteht, und ermöglichen die bessere Erfassung der Vielfalt von Objekten und Erfahrungen, die durch NFTs repräsentiert werden können.





Intrinsisch & tangible:

In dieser Kategorie liegt der Wert eines NFT im Token selbst, jedoch entsteht der Wert durch ein Erlebnis oder ein Gut, das außerhalb der virtuellen Welt liegt. So kann z.B. ein VIP-Pass oder eine Konzertkarte auch nach dem Besuch eines Konzertes einen emotionalen Wert haben oder als Statusnachweis dienen („Ich war Backstage bei …“), der ausschließlich durch das Erlebnis in der „realen“ Welt erschaffen wurde. Dieser Wert wird an ein Erinnerungsstück gebunden, das als Token interpretiert werden kann. Auch ein Selfie mit einer prominenten Person kann in dieser Kategorie eingeordnet werden, da es an ein „Objekt“ wie ein Foto, eine Karte usw. gebunden ist. Diese Objekte können als Token betrachtet werden, die als Nachweis und Speicher dieser Erinnerung dienen. In der „NFT-Welt“ wird dies auch als „Proof of attendance“ bezeichnet, wenn z.B. der Nachweis erbracht wurde, dass eine Person sich an einem bestimmten Event oder Ort aufgehalten hat und „Proof of authenticity“ werden NFTs bezeichnet, die den Besitz eines physischen Objektes nachweisen. Anwendungsbeispiele aus der Web3-Welt sind z.B. 9dcc treasury hunt, bei der Teilnehmer einer Art „Schnitzeljagd“ durch New York ein NFT erhalten haben, das sich wiederum später berechtigt hat ein „Baseballcap“ von 9dcc zu erwerben). Auch das Zertifikat eines haptischen Luxusgegenstands (wie eine Uhr) gehört hierhin: Der Wert liegt in der Bestätigung der Echtheit der Uhr und hat daher einen Bezug zu einem greifbaren Objekt. Im Web3-Space setzt dieses Konzept z.B. rtfkt.com oder 9dcc.xyz um, die T-Shirts und andere Kleidungsstücke mit NFT verbinden, um so die Echtheit des Kleidungsstücks nachweisen zu können.


Intrinsisch & intangible:

In dieser Kategorie liegt der Wert eines NFT im Token selbst, ist aber nicht greifbar, da er sich auf abstrakte oder virtuelle Konzepte bezieht. So sind Markenrechte hier einzuordnen, da der Wert in der rechtlichen Verwertung einer Marke liegt. Die Besitzer eines „Bored Ape NFT“ haben z.B. auch das Markenrecht an dem Werk und können damit Produkte branden oder labeln. Ein virtuelles bzw. digitales Kunstwerk hat ebenso einen intrinsischen und intangiblen Wert, der in der Darstellung (Artwork) und den damit verbundenen Emotionen oder symbolischen Bedeutungen und Ideen des Werkes liegt. Und auch Sammelkarten können als NFT verstanden werden und Anbieter wie sorare.com bieten digitale Sammelkarten von Sportprofis aus verschiedenen Sportarten an, die gesammelt und gehandelt werden können.


Extrinsisch & tangible:

Der Wert liegt in der Fähigkeit des Tokens, Zugang zu greifbarem Nutzen oder Vorteilen zu gewähren. Konzerttickets sind in diesem Sinne extrinsisch und tangible, da sie Zugang zu einer Live-Veranstaltung bieten. Auch Clubmitgliedschaften können als NFT mit extrinsischen und tangiblen Eigenschaften verstanden werden, da sie Zugang zu physischen Einrichtungen ermöglichen. Ebenso kann das Recht auf den Kauf bestimmter physischer Waren als NFT verstanden und realisiert werden. So können dann nur die Besitzenden des Tokens Zugang zu einem Onlinestore und zu dem Kauf eines limitierten Produktes erhalten. Auch Warentermingeschäfte sind extrinsisch und tangible NFTs, da der Kauf einer bestimmten Ware zu einem bestimmten Preis und für einen zukünftigen Liefertermin geregelt wird. Dies kann auch auf andere physische Produkte bezogen werden, bei denen z.B. Hersteller von Kleidung Tokens verkaufen, die es später ermöglichen, diese Kleidung dann kaufen zu dürfen (auch als Tokengated Merch bekannt). Anbieter wie 9dcc, Adidas, RTFKT haben dies schon mittels NFT auf der Blockchain gelöst.


Extrinsisch & intangible:

Bei extrinsisch & intangiblen NFT liegt der Wert in der Fähigkeit des Tokens, Zugang zu nicht physischen Leistungen zu gewähren. So kann ein NFT den Zugang zu virtuellen Assets in einem Onlinespiel ermöglichen. Adidas hat z.B. eine eigene virtuelle Kollektion für Avatare im Metaverse „Sandbox“ entwickelt und als NFT verkauft. „Sandbox“ verkauft virtuelles Land in Form von NFTs. Aber auch der Zugang zu exklusiven Communities oder Veranstaltungen in der online Welt sind als NFT verstehbar und werden auch schon so realisiert. So können Bored Ape NFT Holder exklusive Channels auf Discord nutzen oder auch die Kunstcommunity „AdmitOne“ von GMoney hat einen exklusiven Discordchannel, der nur mit dem AdmitOne NFT betreten werden kann (wird auch als „Tokengated Content / Access“ bezeichnet).




Diese Dimensionen und die Beispiele sollen dazu beitragen, ein besseres Verständnis der verschiedenen Konzepte, wie NFTs Wert schaffen und repräsentieren können, zu erreichen und zugleich aufzuzeigen, welche ökonomischen und gesellschaftlichen Konzepte und Leistungen bereits als NFT betrachtet werden können. Die Kategorisierung erleichtert die Veranschaulichung, wie NFTs genutzt und bewertet werden können und wie existierende Konzepte in eine eigene Tokenomics transformiert und auf die Blockchain übertragen werden können bzw. schon wurden.


Kommentare


bottom of page